PRoduktVielfalt

Schnittholz / Bauholz

Schnittholz entsteht durch das Auftrennen von nicht getrocknetem Rundholz. Erst nach der Trocknung auf unter 20% Holzfeuchte und der S10 Festigkeitssortierung nach DIN 4074 kann es als Bauholz für tragende oder aussteifende Zwecke verwendet werden. Das Stammholz wird in Bauholz, Kantholz (Riegel), Bohlen (Dielen), Bretter (Schalung) und Latten aufgetrennt.

Kantholz in Fichte/Tanne/Kiefer führen wir lagernd. Sollten Sie diese für tragende Zwecke benötigen, können wir Ihnen diese innerhalb einer kurzen Lieferzeit ebenso anbieten.

Von der Gerüstdiele/Gerüstbrett bis hin zum Windfangbrett, von der Trockenbaulatte bis hin zur geprüften Dachlatte – wir sind Ihr Fachbetrieb und beraten Sie gerne!

Rinden und Sägespäne werden zur Energiegewinnung von unseren Lieferanten weiterverarbeitet. Die Nutzung von Holz ist umweltfreundlich und generationsbewusst.

Fichten-, Tannen-, Lärchenbauholz bestellen wir in bayrischen Sägewerken: Das Einschnittmaß ist hierbei immer das Berechnungsmaß. Ein kernfreier oder kerngetrennter Einschnitt ist ebenso möglich, bitte fragen Sie Ihre konkreten Produktwünsche jederzeit bei uns an!

Gerne vermitteln wir Sie zudem für den Abbund an regionale Abbundzentren.